Wandern auf der Höss - Foto: OÖ Tourismus/Röbl

    Ihre Anfrage

    Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

    Wenn Sie per Formular auf der Website oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen sechs Monate bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

    zur Datenschutzerklärung

    Höss-Alpin Runde (RundWanderWelt Hinterstoder)

    GPS Daten downloaden
    PDF erstellen

    Tour-Details

    Startort: 4573 Hinterstoder
    Zielort: 4573 Hinterstoder

    Dauer: 1h 10m
    Länge: 3,4 Kilometer
    Höhenmeter (aufwärts): 161m
    Höhenmeter (abwärts): 163m

    niedrigster Punkt: 1.805m
    höchster Punkt: 1.966m
    Schwierigkeit: mittel
    Kondition: mittel
    Panorama: Traumtour

    Wegbelag:
    Schotter, Wanderweg

    powered by TOURDATA

    Zwei Aussichtplattformen mit Blick auf ein atemberaubendes 360°-Gebirgspanorama und hinauf auf 2.000 Meter Seehöhe – das ist die Höss Alpin-Runde der RundWanderWelt Hinterstoder.

    Man kann sicher sein, dass der Mann, der in der Bronzezeit (ca. 1.000 v. Chr.) auf den Schafkögeln seinen Dolch verloren hat, nicht als Genusswanderer unterwegs war. Der Verlust des kleinen Dolchs, den man 1903 hier gefunden hatte – übrigens als ältestes Fundstück in unserem Gemeindegebiet im Alpineum ausgestellt, war in dieser Zeit – da Eisen und Eisenwerkzeug den Wert von Gold hatten, sicher ein dramatisches Ereignis.

    Zum Ausgangspunkt der Tour gelangt man mit den Bergbahnen.

    Vom Ausgangspunkt bei der Bergstation des 6er-Sesselliftes Höss-Express folgen wir dem Verlauf der Höss-Runde bis nach dem Schneeofen, wo schon bald die Höss Alpin-Runde Richtung Süden, schafkögelwärts, abzweigt. Wenn man sich auch nicht satt sehen kann an der gigantischen Kulisse, die mit steigender Höhe immer wieder neue Aus- und Einblicke in die umliegende Bergwelt bereit hält, so ist es doch auch ein besonderer Genuss, die Augen zu schließen und die würzige Duftmischung von Bergkräutern, harzigen Latschen und Alpenblumen einzuatmen und dem übermütigen Gezwitscher der Vögel zu lauschen, die sich vom Aufwind, der vom Weißenbachtal heraufströmt, tragen lassen. Das „Klock-Klock“ der Dohlen hört sich an wie ein Anklopfen, lässt einen wieder aufschauen und, wenn man Glück hat, kann man beobachten, wie der Adler majestätisch seine Kreise zieht.

    Auch ein kurzer Einblick in die Geologie ist vom Schafkögel aus von Interesse. Zwei Kalkarten verleihen dem Toten Gebirge sein imposantes Erscheinungsbild und sind bestimmend für die unterschiedlichen Felsformationen und Landschaftsformen dieses Gebietes:

    Der Dolomit:
    Den Sockel der Bergriesen rund um Hinterstoder baut der Haupt- oder Ramsaudolomit auf. Dieses splittrige, von Rinnen, Runsen und Geröll durchsetzte Gestein ist hier in den Nordabhängen zum Weißenbachtal, an der westlichen Geländekante gut zu erkennen.

    Der Dachsteinkalk:
    Der reine helle Kalk beherrscht die Hochflächen und Gipfelaufbauten des Toten Gebirges. Hier gut erkennbar am Warscheneck im Osten mit seiner typischen Bankung. Schicht auf Schicht scheint der Fels übereinander gelegt.

    Am höchsten Punkt der Runde – am 1.980 Meter hohen Schafkögel – befindet sich die Panorama-Plattform "Atmosphäre und Klimawandel", die zum einen sämtliche an dieser Stelle sichtbare Berggipfel erläutert und zum anderen einen Einblick in die Zusammenhänge von Atmosphäre und dem Klimawandel gewährt. Der Weg schlängelt sich an der westlichen Geländekante mit den Steilabbrüchen zum Weißenbachtal wieder talwärts, um nach 200 Höhenmetern, oberhalb der Panorama-Plattform „Dachsteinblick“, in die Höss-Runde zu münden.

    Ausgangspunkt: Bergstation Höss Express in Hinterstoder auf der Hutterer Höss
    Zielpunkt: Bergstation Höss Express in Hinterstoder auf der Hutterer Höss

    Weitere Informationen:
    • Rundweg
    • Verpflegungsmöglichkeit

    Details - Wandern
    • Themenweg
    Berggasthof Hutterer Höss

    Berggasthof Hutterer Höss

    Der Berggasthof Höss-Alm liegt auf dem 1.834 m hoch gelegenen Hochplateau inmitten des Skigebietes Hutterer-Höss.

    Erreichbarkeit / Anreise

    Vom Ortszentrum Hinterstoder fahren Sie mit der 6er Kabinenbahn und dem 6er Sessellift Höss-Express zum Ausgangspunkt der Höss Alpin Runde.
    Parkmöglichkeit am großen Parkplatz am Ortsbeginn von Hinterstoder.

    Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
    Routenplaner für individuelle Anreise
    • Für Alleinreisende geeignet
    • Mit Freunden geeignet
    • Zu Zweit geeignet
    • Mit Kind geeignet
    günstigste Jahreszeit
    • Frühling
    • Sommer
    • Herbst

    Für Informationen beim Kontakt anfragen.

    Gemeinde Hinterstoder

    Gemeinde Hinterstoder

    Nr. 38, 4573 Hinterstoder

    +43 7564 5255
    gemeinde@hinterstoder.ooe.gv.at
    www.hinterstoder.ooe.gv.at

    Höss-Alpin Runde (RundWanderWelt Hinterstoder)
    Pyhrn-Priel Tourismus GmbH
    Hinterstoder 38
    4573 Hinterstoder

    +43 7564 5263
    +43 7564 5263 - 30
    hinterstoder@pyhrn-priel.net
    www.urlaubsregion-pyhrn-priel.at
    https://www.urlaubsregion-pyhrn-priel.at

    Wir sprechen folgende Sprachen

    Deutsch

    GPS Daten downloaden
    PDF erstellen

    Tour-Details

    Startort: 4573 Hinterstoder
    Zielort: 4573 Hinterstoder

    Dauer: 1h 10m
    Länge: 3,4 Kilometer
    Höhenmeter (aufwärts): 161m
    Höhenmeter (abwärts): 163m

    niedrigster Punkt: 1.805m
    höchster Punkt: 1.966m
    Schwierigkeit: mittel
    Kondition: mittel
    Panorama: Traumtour

    Wegbelag:
    Schotter, Wanderweg

    powered by TOURDATA